Info Eurovapor

Ausgabe 2/2019 vom 26. Mai  2019

Liebe Freunde der EUROVAPOR

Wir stehen mit unseren Nostalgiefahrten mitten in der Saison und haben die erste intensive Zeit mit 3 Fahrten/Anlässen innerhalb einer Woche bereits gemeistert. Ob Sie mit dabei waren oder einfach nur aus «Gwunder» daran interessiert sind, was sich bei uns so alles bewegt – wir lassen Sie an unserem Tun mit bebilderten Rückblicken auf www.eurovapor.ch gerne daran teilhaben. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an all jene Fotografen, die uns jeweils perfekte Bilder zur Verfügung stellen.

Falls Sie selbst Lust auf lebendige Bahnkultur verspüren, lassen wir Sie gerne an unseren nächsten Themen-Fahrten teilhaben, sei es bei einer Rundfahrt mit Biersommelier oder einer Fahrt zum DVZO-Jubi – die in Eigenregie der «Eurovapor-Nachwuchsmannschaft» durchgeführt wird. Dies und mehr lesen Sie in diesem Newsletter. 

Hansueli Kneuss, Reisedienst EUROVAPOR

 

29. Juni 2019, Nostalgie-Rundfahrt mit Biersommelier

Auf dieser gemütlichen Nostalgiefahrt mit dem ehemaligen BT-Triebwagen BDe 3/4 aus dem Jahre 1938, erleben Sie über spezielle Nebenstrecken einen unvergesslichen Ausflug. Ausgangspunkt ist Romanshorn. Nach Sargans legen wir in Walenstadt einen Halt ein, wobei wir Ihnen ein schmackhaftes Mittagessen im Zug an den Platz bringen. Dem blauen Walensee entlang geht die Reise weiter via Rapperswil über die Museumsstrecke Hinwil – Bauma des DVZO. Einen Fotohalt mit Zug auf einem historischen Viadukt, wird so manchen Eisenbahnnostalgiker aufblühen lassen. Anschliessend schlängelt sich der Zug durchs Tösstal nach Winterthur. Zwischen Winterthur und Romanshorn hält der Extrazug an allen grösseren Orten zum Aussteigen.

Entdecken Sie als Zusatzangebot mit einer Degustation die Welt der Biere. Bei der Vorbeifahrt einer Region mit Brauerei, wird Ihnen jeweils das passende regionale Bier von unserem Biersommelier zur Degustation serviert. Auf dieser Fahrt führen wir zudem erstmals den revidierten Foto- und Aussichtswagen Baujahr 1901 mit. Öffnungsfähige Fenster ohne störende Sitzbänke davor, lassen die Faszination Eisenbahn jetzt hautnah erleben.

Die Sonderfahrt startet in Romanshorn um 9:35 Uhr – für die individuelle Anreise nach Romanshorn oder Rorschach kommen Sie bitte selbst auf. Die Fahrt ist mit oder ohne Bierdegustation buchbar.

Alle weiteren Details zu dieser Fahrt und Anmeldung siehe:
https://www.eurovapor.ch/fahrten/fahrten-2019/biersommelier-2019

 

Besuch beim DVZO zum 50-Jahre Jubiläum

Reisen Sie mit dem historischen Triebwagen «Möhl’s Apfelsaft-Express» über Nebenbahnlinien durchs Toggenburg und entlang des Zürichsees nach Bauma. Dort besteht die Möglichkeit, die Dampfzüge des DVZO zu benützen oder dem regen Treiben am Bahnhof beizuwohnen. Als Besonderheit wird der neue Aussichts- und Fotowagen als Kurswagen ohne Umstieg an den Dampfzug rangiert und verkehrt nach Hinwil und zurück. Nach Rückkehr in Bauma bleibt noch ein wenig Zeit, bevor die Heimreise mit Dessertteller durchs Tösstal und das Thurtal losgeht.

Der Verein Eurovapor besteht seit über 50 Jahren. Die Fahrzeuge werden von Jahr zu Jahr nostalgischer – Mitglieder und Aktive vor allem älter.Um diesem Umstand entgegenzuwirken, hat sich Eurovapor in den letzten Jahren insbesondere für die Nachwuchsförderung engagiert. Nun ist es mit dieser Extrafahrt soweit – wir «alten Hasen» lassen unsere Jungmannschaft einfach machen, von der Idee, der Reiseorganisation, deren Durchführung und finanzieller Verantwortung – alles liegt in den Händen unserer «Jungen». Sind Sie mit dabei und unterstützen Sie mit einer Teilnahme an dieser Fahrt das grosse Engagement des Eurovapor-Nachwuchses – geniessen Sie es und lassen Sie sich bedienen.

Mehr Infos, Fahrplan, Preise und Anmeldung siehe:
https://www.eurovapor.ch/fahrten/fahrten-2019/dvzo-jubi-2019

 

Rückblicke:

27. April 2019, Frühlingsfahrt ins Tessin

Was wir ursprünglich als Frühlingsfahrt über die Gotthard-Bergstrecke ins Tessin angepriesen haben, entwickelte sich in der laufenden Planung immer mehr zu einem «Gotthardspektakel mit gigantischen Loks». Für die Gotthardfahrt übernahm Eurovapor den Lead zur Trassenplanung und Koordination in Zusammenarbeit mit den Vereinen 1020, Haltinger Speisewagenfreunde HSF, Verbano-Express aus Luino, Verein Mikado, DSF und den EVU’s Transrail und BHE. Ich durfte es selbst erfahren; der Aufwand, mit historischen Loks auf die Gotthard-Bergstrecke über Abschnitte mit Zugsicherung ETCS-Level 2 und Vorspannlok vorzustossen, ist ebenso gigantisch, zeitintensiv und nervenaufreibend.

Die Highlights der Gotthardfahrt waren die Führung dreier Teilzügen; aus Basel, Sulgen und Feldkirch, mit der Zusammenführung in Arth-Goldau. Auf der Gotthardrampe liessen wir eine Doppeltraktion mit Arlberglok 1020 042-6 und Ae 6/6 11407 «Aargau» fahren. Auf der Südseite begleitete uns die Dampflok 50 3673 ab Airolo mit Parallel- und Überholfahrt.

Derart komplexe Extrafahrten im bereits dichten Planverkehr durchzuschleusen, führt am Tag der Durchführung fast zwangsläufig zu Abweichungen und so mussten wir am Reisetag ständig improvisieren und das Programm anpassen. Insgesamt kann die Fahrt als vollen Erfolg betrachtet werden, dies nur dank dem Einsatz von über 50 Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf mitwirkten.

Lassen Sie sich diese gigantische Nostalgiefahrt mit Bildergalerie und diversen Filmchen unter folgendem Link Revue passieren:
https://www.eurovapor.ch/fahrten/689-gotthardspektakel-2019-rueckblick

 

1. Mai 2019, fahrender offener Weinkeller

Es ist bereits Tradition, dass sich jeweils am 1. Mai unser Triebwagen «Apfelsaft-Express» ein anderes Kleid anzieht und sich zum «Wein-Express» wandelt. Die Organisatoren von Weinlandevents mussten wegen grossen Erfolgs erstmals auf einen 2. Triebwagen zurückgreifen.

Rückblick und Bildergalerie zu diesem Anlass siehe:
https://www.eurovapor.ch/fahrten/685-fahrender-weinkeller-2019-rueckblick

 

4./5. Mai 2019, 150 Jahre Seelinie und Trajekt

Zu diesem Festanlass erhielt Eurovapor vom Organisationskomitee den ungewöhnlichen Auftrag, historische Güterwagen auf eine ehemalige Trajekt-Fähre zu verschiffen und damit an den Betrieb des Fährverkehrs «Trajekt» auf dem Bodensee zu erinnern. Zudem kam der frischrevidierte B9 mit Bahnhofsrundfahrten in Romanshorn zu seinem ersten Betriebseinsatz.

Unsere Güterwagen steuerten auf dem Wasserweg Friedrichshafen sowie Bregenz an und sorgten für einiges an Aufsehen.

Wie wir kurzfristig aus einem maroden offenen Wagen «L4» ein Bijou hinkriegten, erfahren Sie im Rückblick mit Bildergalerie:
https://www.eurovapor.ch/fahrten/687-jubi-seelinie-trajekt-2019-rueckblick

 

Dies & Das

Aufarbeitung des B9 abgeschlossen

Eurovapor darf sich dank fleissiger Mitglieder eines zusätzlichen betriebsfähigen Wagens erfreuen. Der exotisch anmutende Foto- und Aussichtswagen B9 ist fertig revidiert und kann bei den nächsten Fahrten am 29. Juni und 18. August erstmals im Streckeneinsatz erlebt werden. Aussergewöhnlich am 2-Achswagen, dass der in den 50-er Jahren gebaute Wagenkasten auf dem Fahrgestell eines Wagens der Uerikon-Bauma-Bahn liegt, Baujahr 1901! Erstaunlich – statt dass der Wagen der Verschrottung zugeführt wurde, bringt ihn Eurovapor mit den Fahrten vom 29. Juni und 18. August 2019 nach über 118 Jahren auf das ursprüngliche Einsatzgebiet Bauma – Hinwil zurück.

Die gelungene Revision dieses Unikats können Sie in Schritten auf der Bildergalerie nachsehen:
https://www.eurovapor.ch/bilder/galerien/b9-aufarbeitung

Geschichtlicher Hintergrund und Revisionsbericht:
https://www.eurovapor.ch/fahrzeuge/b2-9/b-9-story-revision

 

F 802 an VhMThB

Den Gepäckwagen F 802 ex. BT, hat Eurovapor per Ende April 2019 an den Verein historische Mittel-Thurgau-Bahn veräussert. In den vergangenen Jahren nutzte ihn Eurovapor einzig als Lagerraum, vorwiegend für den Gastrobereich. Bei der VhMThB wird der Wagen in deren Dampfzug als Materialwagen für eine wesentlich sinnvollere Aufgabe eingesetzt werden können. In Sulgen wird für den Gastrobedarf in einem Schopf ein neues Lager eingerichtet.

 

Ausblick

Wo verbleibt die Dampflok C 5/6 2969 «Elefant»?

Sie steht derzeit wohlbehütet in Sulgen in der Remise. Einen längere Standzeit tut ihr gut, denn nach der Inbetriebnahme 2017 fehlte bislang die Zeit für ein längeres Stillager, um diverse Nachbesserungsarbeiten in Angriff zu nehmen. So checkten wir unter anderem die Funktionsweise der Schmierpumpe gründlich durch.
Die nächste öffentliche Fahrt planen wir auf 14. September 2019, sobald das Programm steht, wird die Fahrt auf der Homepage von Eurovapor ausgeschrieben, solange müssen wir Sie um Geduld bitten. 

 

Impressum: Der Newsletter der EUROVAPOR wird einem interessierten Publikum zu aktuellen Anlässen verschickt. Verfasser Hansueli Kneuss, EUROVAPOR. Kennen Sie Freunde oder Bekannte, die ebenfalls am Newsletter interessiert wären? Dann schreiben Sie mir bitte ein E-Mail mit Name, Adresse und der Empfänger-E-Mail auf extrazug@eurovapor.ch , besten Dank.
Falls Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken sie auf Antworten und schreiben als Titel STOPP, dann absenden.
EUROVAPOR, Chaletstrasse 26 a, 8583 Sulgen Gemeinnützige Vereinigung zur Erhaltung von historischen Schienenfahrzeugen
MWSt. – Nr. 368701