Der Spannungsriss im Dampfsammelkasten ist dem auf Endoskopie-Bildschirm deutlich zu erkennen. Juli 2020 | Bild: Gruppe 23 058 / ZVG
Bild: Gruppe 23 058 / ZVG

Der Spannungsriss im Dampfsammelkasten ist dem auf Endoskopie-Bildschirm deutlich zu erkennen, Juli 2020.

Schaden am Dampfsammelkasten der 23 058 festgestellt

Am 05./06. Juni 2020 wurde der überarbeitete Kreuzkopfbolzen sowie eine neue Druckbüchse zum Bolzen eingebaut. Dabei wurden auch die Aufnahmen des Bolzen am Kreuzkopf nachgearbeitet und verschiedene Tragbilder davon angefertigt. Es passt! Also ging’s noch am Freitag auf die Strecke nach Satteldorf wobei keine nennenswerte Erwärmungen festgestellt wurden. Am Samstag wurde der Kreuzkopfbolzen erneut überprüft bevor man die Heimfahrt nach Heilbronn unternahm.

Auf der Fahrt von Crailsheim nach Heilbronn wurde die Geschwindigkeit sukzessive gesteigert und die Temperaturen aller Lager und des Kreuzkopfbolzen bei einigen Halten überprüft. Bei erhöhter Geschwindigkeit erwärmten sich alle Lager sowie die der Kreuzkopfbolzen rechts, links in gleichem Maße auf unbedenkliche Temperaturen. Auf der Fahrt zeigten sich weitere kleinere Mängel sowie eine größere Unzulänglichkeit: Die Heissdampftemperatur blieb nur unwesentlich über der Nassdampftemperatur! Ein Schaden am Dampfsammelkasten?

Weitere Reparaturen notwendig

Nach dem Auswaschen des Kessels am 16./17. Juli 2020 wurde deshalb die erste Reihe der Überhitzerelemente ausgebaut um mit einem Endoskopiegerät die Trennwand Nassdampf-Heissdampfkammer untersuchen zu können. Die Ernüchterung ist; ein größerer Riss hat die Trennwand gesprengt! Diese Reparatur kostet und bedarf eines größeren Zeitaufwands. Unsere Lok steht wieder in Heilbronn.

Durch das lange Stehen der Lok haben sich weitere Schäden eingeschlichen: Die Bremsanlage des Tenders und des Nachlaufradsatzes funktionieren nicht einwandfrei und für die abgezehrten Befestigungsstiftschrauben des Speiseventils der Mischvorwärmerpumpe muss ein Ersatz hergestellt werden. Und nun hat die Lok ihre Kesselfrist abgestanden. Wir ziehen in Erwägung die Kesselfrist um ein Jahr zu verlängern und entsprechende Abklärungen mit dem TÜV sind im Gange. Bei neuen Erkenntnissen halten wir Sie gerne auf dem Laufenden.

Gerd Hilligard, Präsident EUROVAPOR

Schnittzeichnung des Dampfsammelkasten mit nachträglich rot markierter Stelle wo sich der Riss zwischen dem Nassdampf- und dem Heissdampfkammern befindet. | Bild: Gruppe 23 058 / ZVG
Bild: ZVG

An der markierten Stelle ist ein Spannungsriss entstanden, welcher fachmännisch zugeschweisst werden muss.

Bitte weitersagen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on pinterest
Share on tumblr
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on print