Bild: Renato Cieli

Der Richtbalken wird unter dem angehobenen Tender positioniert.

Rahmen des C 5/6-Tenders gerichtet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Aufgrund der andauernden Erwärmungen der Achslager am Tender unserer Lok C 5/6 2969 «Elefant» hat sich das Team in der Winterpause entschieden, die Gleitlager, Achsstummel sowie die Umgebung genauer zu untersuchen. Es stellte sich dabei heraus, dass die Schenkel der Achslagerführung vor der ersten Achse beide nach aussen gespreizt waren. Es handelte sich um eine beidseitige Spreizung von gesamthaft ca. 12mm.

Die Vermutung liegt nahe, dass diese Verformung von einer Entgleisung o.ä. aus Betriebszeiten stammt. Aufgrund dieser Abweichung waren die Achslagerkisten nicht parallel zur Gleisachse, was zu unerwünschten Widerstand in den Achslagern führte.

Hilfe von den Spezialisten der LARAG

Über einige Ecken haben wir erfahren, dass die Firma LARAG aus Wil Erfahrungen damit hat, derartige Richtarbeiten auszuführen. Nach einer Begutachtung hat man in Wil einen Richtbalken auf Mass hergestellt und diesen nach Sulgen gebracht. Am 12. August 2021, nach Installation unter der entsprechenden Stelle, konnten die Rahmenbleche mit Hydraulikpressen kalt wieder in die gewünschte Form gebracht werden.

Die Achslagerführungen sind nun wieder absolut parallel und sollten keine Probleme mehr verursachen.
Nun folgt noch die Instandstellung der Achsstummel sowie die Anfertigung neuer, angepasster Gleitlager.

Noch einige Daten zum Richtbalken und den Pressen:
Gewicht: ca. 980kg
Höhe ohne Aufbauten: ca 400mm
Presskraft: 25t, wurde aber nicht ausgereizt

Am Seitenende finden Sie ein paar Bilder dieser Arbeiten.