Bild: Lee Schröter

Neues von der 23 058 – 02/22

Sehr geehrte Damen und Herren,
werte Museumsbahner,

wie gewohnt möchten wir Sie auf dem aktuellen Stand rund um unsere DB-Neubaudampflokomotive 23 058.

Am 12.05.2022 konnte die größtenteils in Eigenregie durchgeführte Kessel-Hauptuntersuchung mit der erfolgreichen äußeren Besichtigung (Warmdruckprobe) durch unseren Kesselsachverständigen erfolgreich abgeschlossen werden. Zuvor wurde am Kessel eine innere Besichtigung und eine Festigkeitsprüfung (Kaltwasserdruckprobe) durch den TÜV ohne Beanstandungen durchgeführt. Unser Kesselprüfer bescheinigte unserem Dampferzeuger einen tadellosen und einwandfreien dem alter entsprechenden Zustand.

Im Zuge der Kesselrevision wurden sämtliche Armaturen durch unsere Eurovapor eigene Werkstatt in Heilbronn vollaufgearbeitet. So wurden sämtliche Ventilsitzbuchsen der Anstellventile erneuert und neue Ventilspindeln und Ventilkegel eingebaut. Der Regler, die beiden Vaihinger-Wasserstände und unser Abschlammventil der Bauart Gestra erhielten im Zuge der Aufarbeitung zahlreiche neugefertigte Ersatzteile.
Ebenfalls wurden ein Großteil der dampfführenden Kesselverrohrung neu isoliert. Auch an unserer Speisepumpe und der Mischvorwärmeranlage fanden größere Revisionsarbeiten statt.

Durch die Bahnwerkstätten Gera UG wurde ein Großteil der Heizrohre am Kesselboden erneuert, welche im Zuge der langen Abstellzeit der Lok starke Abzehrungen zeigten.
Hierfür möchten wir uns bei Herrn Björn Gnefkow nochmals recht herzlich für die handwerklich gute und solide Arbeit bedanken.

Neben den zahlreichen Arbeiten am Kessel wurden auch die jährlich wiederkehrenden Fristarbeiten an Fahrwerk, Bremse, Zugsicherung und Zugbahnfunk durchgeführt.
Im Zuge der Fahrwerksfristarbeiten wurde das linke vordere Treibstangenlanger erneuert sowie der dazugehörige Kreuzkopfbolzen überschliffen und neu gehärtet.
Zudem fand durch den SKF-Montageservice aus Schweinfurt eine umfangreiche Überprüfung an sämtlichen Rollenlager unserer Lok statt.

Den Abschluss der umfangreichen Instandhaltungsarbeiten bildete eine am 14.05.2022 durchgeführte Probefahrt unserer Lok auf ihrer alten Stammstrecke nach Crailsheim.

Ebenfalls am 14.05.2022 konnte im Rahmen der Probefahrt die erneute Zulassung der 23 058 gemäß den Nationalen technischen Regeln (NTR) durch die ÖBB Infra für einen zukünftigen Einsatz als Regelfahrzeug in Österreich erfolgreich abgeschlossen werden. Auch wurde im Zuge dessen ein gutachterlicher Nachweis erbracht, dass die Dampfpfeife den nach EN 15153-2 geforderten Schallpegel entspricht. Dieses war im Zuge der Neuzulassung als Regelfahrzeug in Österreich einer der geforderten Punkt. Auch hierfür möchten wir uns nochmals ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bei Herrn Franz Schimpfhuber (ÖBB) und Hartmut Glettler von der Erzbergbahn herzlich bedanken.

23 058 live in Betrieb erleben

Wir erinnern uns an die Anfänge der Vereinsgeschichte, als die EUROVAPOR am 8. September 1968, eine damals sogenannte «Exkursion», mit einem Dampfzug rund um den Bodensee durchführte.
Anlässlich des 60-jährigen EUROVAPOR-Jubiläums wollen wir dies, nach 54 Jahren ein zweites Mal schaffen.
Start für die Reisenden ist in Brugg (CH), mit mehreren Einstiegshalten bis Schaffhausen. Weiterfahrt entlang dem deutschen Bodenseeufer bis zum Inselbahnhof Lindau. Nach einem Aufenthalt in der Insel-Stadt fahren wir ein kurzes Stück durch Österreich zurück in die Schweiz nach St. Margrethen. Ab jetzt geht es auf der gesamten Strecke entlang der Seelinie zurück nach Schaffhausen. Es folgen Ausstiegshalte bis Schlieren.

Fahrkarten sind unter: https://www.eurovapor.ch/fahrten-und-mehr/jahresprogramm-2022/mit-dampf-rund-um-den-bodensee/ erhältlich.

Sonntag 26. Juni 2022 Jubiläumsrundfahrt „Rund um Schaffhausen“
Mit unserer 23 058 starten wir am Bodensee in Romanshorn. Mit Einstiegshalten bis Winterthur geht die Dampffahrt weiter via Bülach – Eglisau nach Schaffhausen. Ab hier werden wir erstmalig die Gelegenheit wahrnehmen, mit ein und derselben Lok das Dreieck Schaffhausen – Etzwilen und die ehemalige Nationalbahn nach Singen und zurück nach Schaffhausen zu befahren. Die Strecke Etzwilen – Singen ist erst seit kurzem wieder durchgehend befahrbar. Dies dank dem Lückenschluss nach Einbringen von Gleisen mitten durch einen vielbefahrenen Verkehrskreisel. Lok 23 058 erbringt alle Voraussetzungen zum Befahren dieser Strecke. Als Überraschung werden wir Sie zwischendurch mit einer Scheinanfahrt begeistern.
Nach einem Aufenthalt in Schaffhausen Weiterfahrt entlang der romantischen Seelinie via Stein am Rhein nach Romanshorn. Nach einem Halt am Bodensee geht es weiter mit Ausstiegshalten bis Brugg AG.

Fahrkarten sind unter: https://www.eurovapor.ch/fahrten-und-mehr/jahresprogramm-2022/sh-ez-sin/ erhältlich.

Ihre Eurovapor-Deutschland

Kontakt: 23058@eurovapor.de