Ein Auto muss warten während unser Apfelsaft-Express ins Gelände des Verkehrshaus der Schweiz einfährt am 20. Oktober 2013 | Bild: H.U. Kneuss
Bild: H.U. Kneuss

Wenn der «Apfelsaft-Express» einfährt, müssen die Autos warten.

Mit «Möhl’s Apfelsaft-Express» ins Verkehrshaus – Rückblick & Bildergalerie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

An einem Oktobersonntag um 6:40 Uhr mit dem Extrazug zu starten war etwas sehr früh, doch viele unentwegte Reisende nahmen dies auf sich, denn es wurden Stimmen laut; „für das Erlebnis sei es doch wichtig, dass man die ganze Strecke gefahren sei“. An diesem 20. Oktober nahm der Apfelsaft-Express dieses Jahr bereits zum 3. Mal das Ziel Verkehrshaus unter die Räder. Galten die ersten beiden Fahrten als Leserreisen von lokalen Printmedien, wurde diesmal die Fahrt hauptsächlich als Vereinsreise ausgeschrieben.

Es fanden sich zudem EUROVAPOR-Mitglieder aus allen Landesteilen ein. Mit insgesamt 33 Teilnehmern genau richtig, um auf den Holzbänken genügend Freiheiten um sich zu haben. Die Ein- und Ausfahrt ins Verkehrshaus war wie immer speziell und zog einige Schaulustige an. Viel Abwechslung dann bei der Rückfahrt, wo wir den Weg via Sihltalbahn einschlugen, was für viele Teilnehmer einmalig war.

Bildergalerie