Leichtstahl-Personenwagen AB4ü 3750

Leichtstahl-Personenwagen AB 4 3750 im letzten Licht am Abend des 18. Februar 2012. Bild: Georg Trüb

In den Leichtstahlwagen reist es sich auch auf längeren Strecken sehr komfortabel, zudem passen sie perfekt zu den Elektroveteranen Be 14 und BDe 43 «Apfelsaft-Express».

  • Baujahr 1954
  • Im Einsatz bei den SBB und dem Verein „Pufferküsser“
  • Übernahme und Aufarbeitung 2008 – 2009 durch den Eisenbahnclub Schaan-Vadzu (ECSV)
  • Im Bestand Eurovapor seit 2012
  • Status: Zur Zeit ausser Betrieb infolge heftigem Rangieranprall

Viele von uns erinnern sich noch gut an die «Leichtstahler» der SBB, aber es sind doch schon mehrere Jahrzehnte vergangen seit die letzten dieser formschönen Wagen aus dem planmässigen Dienst verschwunden sind. Die Wagen gelten als Meilenstein in der Entwicklung moderner Reisezugwagen, mit der Konstruktion aus Leichtstahl beging man 1932 absolutes Neuland.

 

Aufarbeitung durch den ECSV

Unser Wagen mit Abteilen der ersten und zweiten Klasse AB 3750 wurde vom Eisenbahn-Club Schaan-Vaduz (ECSV) dem Laupener Verein ‚Pufferküsser‘ zusammen mit dem B 5943 zu einem symbolischen Preis von einem Franken pro Fahrzeug abgekauft. Mangels geeigneter Infrastruktur beim ECSV wurden die Wagen bei der Lokremise Sulgen abgestellt und durch ein engagiertes Team des ECSV aufgearbeitet, als Gegenleistung durften wir die Wagen zu günstigen Konditionen mieten. Die Renovation war ein hartes Stück Arbeit, die Inneneinrichtung war sehr stark verschmutzt, aussen musste der Fantasieanstrich bis auf die grüne Ursprungslackierung abgeschliffen werden. Nach knapp einem Jahr konnte der AB 3750 zum Bahnhofsfest Koblenz 2009 mitgenommen werden. Nach einem weiteren Jahr konnte auch der Zweitklasswagen B 5943 in Betrieb genommen werden.

 

Übernahme und Zuwachs

Da der ECSV wie erwähnt weder eine Werkstätte noch Abstellgleise besitzt, kam man beidseits nach einigen erfolgreichen Einsätzen zur Überzeugung die beiden Wagen an die Eurovapor Lokremise Sulgen abzutreten. An der Generalversammlung 2012 wurde dann das Geschäft besiegelt.

In der ersten Jahreshälfte 2012 ergab sich die Möglichkeit den Erstklasswagen mit Seitengang 50 85 18-33 109-7 (ehemals A4ü 1143) als Dauerleihgabe von Privat aufzuarbeiten und zu betreiben.

 

Nur einer überlebt

Bei einem heftigen Rangieranprall (verursacht durch die SBB) bei der Gotthardfahrt vom 20.10.2017 wurden alle 3 Leichtstahlwagen schwer beschädigt. Nur der AB 3750 konnte noch gerettet werden. Der A4ü 1143 und B 5943 müssen leider abgeschrieben werden.

Bezeichnung AB4ü 3750
Fahrzeugnummer NVR 55 85 38-33 039-7 CH-ev
Früherer Eigentümer SBB, Verein Pufferküsser
Erbauer SWS
Baujahr 1954
Länge über Puffer 22.7 m
Dienstgewicht 28 t
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h (ehemals 140km/h)
Sitzplätze 1. Klasse: 21
2. Klasse: 34
Im Bestand Eurovapor seit 2012

Bitte weitersagen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on pinterest
Share on tumblr
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Beiträge zum Leichtstahl-Personenwagen AB4ü 3750