Ein Mitarbeiter der Landi Weinland präsentiert eine Flasche Wein im fahrendend "Weinkeller" BDe 3/4 43. 01. Mai 2017 | Bild: H.U. Kneuss
Bild: H.U. Kneuss

Fahrender offener Weinkeller 1. Mai 2017 – Rückblick & Bildergalerie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Rund 230 Winzer aus der ganzen Deutschschweiz luden am letzten Aprilwochenende bis 1. Mai zum Besuch ihrer Rebberge und Weinkellern ein.
Eine Degustation der andern Art organisierte Familie Keller von Weinlandevents in Zusammenarbeit mit der Landi Weinland Marthalen, indem die regionalen Weine mit einer gemütlichen Erkundungsfahrt durch das Rebbaugebiet des Zürcher Weinlands im Nostalgietriebwagen degustiert werden konnten.
So wandelte sich unser Triebwagen für 1 Tag vom «Möhl’s Apfelsaft-Express» zum «Weinland-Express» als „fahrender offener Weinkeller“.

Wein & Rebberge

Üblicherweise bin ich bei Eurovapor in der Reiseorganisation tätig und war umso mehr auf diese Fahrt gespannt. So meldete ich mich bei Weinlandevents als Fahrgast an, um an dieser Premiere teilzuhaben.
Während der Fahrt schenkten einem zuvorkommende Herren von der Landi verschiedene Weine zum degustieren ein und fundierte Erklärungen über Weinsorte, Geschmack und Eignung zum Essen, verliehen dem Anlass einen professionellen Auftritt.

Zu allerlei Fragen rund um die am Fenster vorbeiziehenden Rebberge standen die Leute der Landi Red und Antwort. Ein liebevoll zubereitetes Winzerplättli oder eine Winzersuppe an den Platz serviert, rundeten die Weine mit Geschmack vorzüglich ab. Selbst ein Wettbewerb mit Weinpreisen fehlte nicht und liess die Zeit im nu verfliegen. Beim Ausstieg schliesslich durfte jeder Fahrgast ein Überraschungsgeschenk in Form eines Apéroweins mit auf den Heimweg nehmen.

Fazit: Eine spannende und originelle Reise für Gaumen und Magen, perfekt organisiert mit gutem Preis/Leistungsverhältnis. Ein Event auf Schienen, wie ich ihn in dieser Form erstmals erleben durfte. Vielen Dank den Organisatoren von Weinlandevents – ich freue mich bereits auf den 1. Mai 2018.